> Advanced Search
 
 
 

Spaziergänge in der Natur

     
         
 
Home Urlaubsideen
 
 

Der geschichtsträchtige Boden von Rhodos wurde schon in der römischen Zeit von faszinierten Reisenden betreten, die sich von den Schönheiten dieser Insel in den Bann ziehen ließen. Heute, mit mehr als 1.000.000 Touristen die jedes Jahr die Insel besuchen gehört Rhodos zu den touristisch am meisten entwickelten Inseln der Ägäis wobei die größte Zahl der Gäste entlang der Küsten des Nordteils der Insel unterkommen. Nach dem Besuch der malerischen, mittelalterlichen Stadt von Rhodos, welche zum Kulturwelterbe ernannt wurde, kann der Liebhaber von Natur und Landschaft das kosmopolitische Leben hinter sich lassen um das Inlandzu erkunden. Hier handelt es sich um ein Gebiet das vom Strom der Urlauber unberührt geblieben ist. So hat mir hier die Gelegenheit durch idyllische Wälder und Bergregionen zu wandern um mal hier mal da auf kleine uralte Kapellen mit herrlichen Wandmalereien zu treffen, welches jedoch nicht bedeutet dass man hier nicht auch bezaubernde Strände vorfindet um sich nach einer Wandertour im glasklaren Meerwasser zu erfrischen.  

Auf die zahlreichen natürlichen Quellen der Insel sind die Fruchtbarkeit und das üppig grüne Landschaftsbild von Rhodos zurück zu führen. Die Geländekontur weist ein gebirgiges Rückrad entlang der Westküste auf, dominiert vom Gipfel des Atavyros (1215 m), dem höchsten Berg der Dodekanes-Inseln.Südöstlich dieser Gebirgsformation erstrecken sich bewaldete Hügel bis die Landschaft ein flacheres und weniger spektakuläres Bild aufweist und wo Buschpflanzen dominieren. Für den Zugang zu diesen Regionen bietet es sich an ein Auto zu mieten. Insbesondere die Besucher der Ostküste können aber auch den Linienbus wählen, wobei die traditionelle und wunderschöne Siedlung Lindos ein idealer Ausgangspunkt ist um von dort aus eine Wandertour zu genießen. Besucher der Westküste sollten es in Erwägung ziehen in einem der Bergdörfer zu übernachten wo die enorme touristische Entwicklung noch nicht vorgedrungen und das Leben noch unberührt geblieben ist, gegeben der Tatsache dass der Bus diese Dörfer nur nachmittags anfährt.
Die ideale Zeit Rhodos zu durchwandern ist von April bis Ende Juni wo die Insel noch mit ihrem grünen Gewand bekleidet ist und von September bis Mitte Oktober. Die Ausrüstung der Wanderfreunde sollte gut vorbereitet sein mit Rucksack für das Notwendige des Tages, gutes Schuhwerk mit geeigneter Sohle, lange Hosen oder Zipper-Hose, Handy, Pfeife, Ferngläser, kleine Taschenlampe, Snacks für ein Picknick im Freien und eine Windjacke im Frühling oder Herbst.

 
     
 
 
 
     
     
 
photos
 
     
 
     
 
 
 
 
     
 
back